Der Steel-Dartpfeil

Dartpfeil

Darts werden aus den verschiedensten Metallen bzw. Metall-Legierungen hergestellt. Messing-Darts sind preislich eher am unteren Ende der Skala zu finden, hochpreisige bestehen aus Wolfram(Tungsten)/Nickel-Legierungen. Messing-Darts mit, sagen wir, 20 Gramm pro Dart, sind dicker im Griff-Durchmesser als z. B. Wolfram-Darts mit 25 Gramm pro Dart. Was bedeutet das? Das z. B. 60-er-Segment (=Trebles-20) (sowie alle anderen Trebles-Segmente) hat eine Flche von ca. 0,8 cm mal ca. 2,75 cm. Es leuchtet ein, da "schlanke" Darts hier leichter "Platz finden" als "dicke"....

Ein Steel Dart besteht aus :

(1) - Stahlspitze (fest oder abschraubbar)
(2) - (ev. Gummiring)
(3) - Griff (in verschiedenen Formen, von zylindrisch bis tropfenfrmig)
(4) - (ev. Gummiring)
(5) - Schaft/Flgelhalter
(6) - Flgel

(Die erwhnten Gummiringe dienen dazu, um ein unbeabsichtigtes Lockern der Spitze vom Griff bzw. des Flgelhalters vom Griff zu verhindern. Der erstgenannte Gummiring entfllt natrlich bei Darts mit festen Stahlspitzen.)

Sie knnen sich vor dem Kauf mit den (englischen) Fachausdrcken vertraut machen (analog zu oben):
(1) Point oder "Power" Point oder Hammer Head
(2) (Rubber Ring)
(3) Barrel
(4) (Rubber Ring)
(5) Shaft
(6) Flight

(1) Power Point: das ist eine - einige Millimeter nach vorne und hinten - bewegliche Stahlspitze. Vor dem Wurf kann die Spitze mit den Fingern bis zum Anschlag herausgezogen werden. Nach dem Eindringen der Spitze in das Board trifft erstens der Barrel auf die Rckseite der Spitze auf und lt diese noch weiter eindringen und zweitens lt sich der Dart - ab dem Barrel - um die eigene Achse frei drehen, falls ein nachfolgender Dart ihn berhrt. Dadurch kann die Mglichkeit eines Abprallers" (Dart auf Dart) etwas vermieden werden.

Hinweis: Kaufen Sie Ihre Darts nur in Fachgeschften (z. B. bei TUTSCH DARTS, 1040 Wien). Sie erhalten dort die bessere Beratung. In den meisten Fachgeschften knnen Sie Darts auch ausprobieren - bestehen Sie darauf. Die schnsten und buntesten Darts knnen Ihnen "nicht liegen", die einfachsten/unscheinbarsten treffen "wie von allein" das angepeilte Segment! Also: Testen vor Kaufen! Die groen Darts-Hersteller (Unicorn, Harrows usw.) bringen jhrlich neue Modelle auf dem Markt.

Natrlich knnen Sie sich Ihre Darts nach persnlichen Vorlieben zusammenstellen: Flights, Shafts und Points werden zu je 3 Stck verkauft (lose Barrels sah ich jedoch noch nie). Darberhinaus gibt es noch "Flights-Schoner" (kleine, geschlitzte Aluminium-Zylinder, die auf die Flights-Enden geschoben werden, um Beschdigungen dieser durch eventuell darauf treffende nachfolgende Darts zu verringern. Beschdigungen knnen jedoch nie ausgeschlossen werden, da Stahlspitzen hrter als Plastik-Flights sind.

Werfen Sie bitte niemals Soft Darts auf Bristle Boards - und ebenso keine Stahlspitzen-Darts auf elektronische Darts-Automaten! In beiden Fllen wird das Board beschdigt. Soft Darts-Spitzen sind nicht so glatt wie Stahlspitzen und verhaken sich mit den Sisalfasern. Wird nun ein Soft-Dart aus dem Bristle Board gezogen, werden einzelne Fasern mit herausgezogen oder zumindest von der Grundplatte angehoben. Ein Bristle Board, das zeitweilig mit Soft Darts bespielt wurde ist leicht zu erkennen: Kleine Bschel aus Sisalfasern ragen aus der Board-Oberflche! Im anderen Fall wird wohl auch jedem Nicht-Techniker klar sein, da ein 25 Gramm-Steel-Dart schwere Schden an einem Electronic Darts-Automaten verursachen kann!

Deutschenglish

Mitglieder

(Bitte anmelden)

Extras

(Bitte anmelden)

Anmelden

Suche